Was glotzt du so?

..eine Eigenschaft

Das Kinder bei jedem Bagger oder jedem Müllauto stehen bleiben und endlos lange gucken wollen und das auch können, wenn man sie nicht unterbricht, kennt ja jeder.
Wenn wir aber irgendwo sind, also zum Beispiel auf einem Spielplatz, oder gerade im Kindergarten angekommen, oder sonst wo, und es kommen andere Leute dazu, dann stehen meine Kinder wie angewurzelt und bestaunen stumm das Geschehen. Das wiederum ist meist nicht spektakulär, sondern ganz alltäglich. Die anderen kommen auf dem Spielplatz an und packen die Sandförmchen aus, oder im Kindergarten werden die Sachen ausgezogen…sowas simples.
Meine Kinder stehen und staunen, als wäre ein Fernsehgerät eingeschaltet worden.
Ich wiederum bestaune dann meine zu Salzsäulen erstarrten Kinder und muss mich zusammen nehmen, um sie zum Weitermachen zu bewegen. Wenn ich aber ehrlich bin, dann möchte auch ich manchmal einfach so stehen und gucken. Denn der Alltag bietet eine Menge interessante Einblicke. Ohne zu werten!
Und wenn ich ehrlich bin, war ich als Kind nicht anders, habe aber in der späten Grundschulzeit gelernt, dass Stehen und Gucken, von anderen, also den Bestaunten, als unangenehm empfunden wird. Ich kassierte ein paar Mal die Frage: „Was glotzt du so?“ entfernte mich eingeschüchtert und legte diese Eigenheit schnell ab. Mal sehen, wie es meinen Kindern mal ergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.