Ist das noch Fastfood oder schon Slowfood? Oder: Wie ich zum Zombie wurde

Neulich waren wir, während die großen Kinder im Kindergarten waren mit dem Knöpfchen unterwegs, um die ein oder andere Besorgung zu machen.

Gegen 11.30 überkam das Knöpfchen und mich der Hunger. Vor allem wenn mich der Hunger überkommt ist Vorsicht geboten und man reicht mir am besten schnellstmöglich etwas zu beißen.
Der Herr Papa kennt das schon. Mein Zuckerspiegel ist dann drunter und ich werde UN-BE-RECHEN-BAR. Ich möchte sagen: Ich bin nicht mehr bei mir.
Also hielten wir an einem Lokal an, das belegte Baguette anbietet. So ein Laden in dem man sich das Brot und den Belag selbst aussuchen und zusammenstellen muss. Das macht dann eine freundliche Fachkraft für einen zurecht.

Ich bin allerdings kein geübter Fastfoodkettenbesucher. Noch nie gewesen. Auch nicht als Teenager. Es liegt mir nicht. Ich geh eher zum Bäcker und hol mir ein belegtes Brötchen. Schon fertig belegt aus der Theke.

WEIL:

Wir standen da nun vor dieser Theke und oben drüber waren so Schilder mit „Angeboten“. Das sah für mich so aus: Wenn ich sage, ich wolle das Baguette mit dem rostet Chicken, dann krieg ich das, so wie auf dem Bild. Fertig.
Änähähähähä!

Der Herr Papa wusste schon genau, warum er mir den Vortritt ließ. Er lacht sich bei sowas dann heimlich schlapp, während er mit unendlicher Lässigkeit neben mir steht.
Die wirklich sehr geduldige und nette Fachkraft blickte mich freundlich an und sagte: „Wollen sie ein ganzes, oder ein halbes Baguette? Und welches Sorte?“ (5 Sorten wurden mir präsentiert). Äääääh! 

Ich wählte mühsam und dachte dann kommt Chicken und der Rest automatisch dazu. Schon wieder NÄ! Sie schnitt das Brot auf und fragte super schnell: „Chicken mit Cheddarkäse, Scheibenkäse,….., Gauda oder Frischkäse?“ Ich hab sie erst garnicht verstanden. Ich blickte hilflos die Frau, die Tafel mit dem Angebot und dann die Theke an. Kennt ihr das? Heißhunger in der Schwangerschaft? Oder noch besser: Wenn man gekifft hat und dann ganz doll Hunger bekommt, so ganz doll und einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Es tropft quasi schon von den Zähnen. Und es dauert eeeeeendlos und unerträglich lange bis die ersehnte Speise fertig ist (Chipstüte aufmachen, Nousnugatbrot schmieren und dann einfach aus dem Glas löffeln).
So ein Gefühl habe ich immer, wenn ich wirklich unterzuckert bin. Ganz schlimm. Ich wollte doch nur das Brot auf dem Bild. So wie abgebildet. Mein Magen knurrte. Aber ich musste einen Käse wählen. Die Frau fragte: „Waren sie noch nie hier?“ „Nicht so oft. Also eher nicht. Obwohl schon, aber da hat mein Mann bestellt für mich.“ Mensch, beleg das Brot du Eule!
Ich wählte und dann wurde das Brot in ein Gerät geschoben. Das kannte ich auch nicht. Ich starrte hypnotisiert, wie mein Brot da im Gerät verschwand. Was war denn mit dem Salat und so? Aber das Brot kam wieder raus nach eeendlosen 30 Sekunden und war IMMER NOCH NICHT FERTIG!!!!
Der Herr Papa bestellte souverän seine Butterbrotvariante und dann ging es gemeinsam zur Salattheke. Salattheke. Salattheke. SALATTHEKEEEE?
Dort musste ich mir dann auuuch noch aussuchen was an Gemüse und Co drauf gehört. MACH ALLES DRAUF!
Schließlich sah ich mich quasi schon ins Brot beißen, da hielt die Frau schon wieder inne und fragte: „Welche Soße?“

Welche SOOOOSSSSE???? Soße????? Irgendeine Scheiß-Soße, MENSCH! ICH WILL ESSEN!!! JEEEEETZT!
Ich musste also auch noch Soße aussuchen. 6 verschiedene beschissene Soßen. 6 verschiedene Soßen auf die ich nicht eingestellt war. Und fast hätte ich gesagt: „Egal, nehm ich ohne!“ Die Frau ließ mich dann aber ihren Favoriten kosten in der Annahme ich sei einfach nur schwierig mit der Geschmacksauswahl. Ich hätte ALLES GENOMMEN! HAUPTSACHE FERTIG! Es hätte mir sowieso ALLES geschmeckt, weil ich unterzuckert war. An der Kasse dachte ich schließlich zusammen brechen zu müssen. Da fragte man mich ernsthaft noch, ob ich ein Menu wolle und dazu noch dies oder jenes Getränk und eines von den drei möglichen Desserts.

Ich musste nichts mehr antworten.

Zombi beatrice-confuss
Das war für mich kein Schnellimbiss! Das war für mich FOLTER. Ab sofort bestellt einfach wieder der Herr Papa für mich. Der weiß was ich mag und ich muss nicht zum Zombie werden!

  1 Comment

  1. Nele   •  

    😀 herrlich geschrieben! Und ich merke, dass ich nicht die einzige bin, die zum Hunger-Monster wird, danke dafür 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.