Elternquatsch- Kuriose Sätze einer Mutter (Blogparade)

Bei Wiebke vom  Verflixten Alltag findet man eine Blogparade zum Thema: Kuriose Sätze zu unseren Kindern. Elternquatsch 

 

Wer hat nicht einen bunten Strauß davon parat?, dachte ich, und gestehe folgende Stilblüten:

Hör auf damit!

Das sage ich oft. So nebenher. Immer wenn eines der Kinder etwas macht, was mich ganz nervös macht…z-B- beim Gemüseschnibbeln um mich rum springen oder so. Oder es hat auch oft mit Geräuschen zu tun. So nervige monotone Geräusche…, Geschwister ärgern, die dann heulen. Uaaaah. Geht nicht gut!


Dann leg ich euch heute nicht übers Knie!

Neuerdings sehr beliebt und ein immer gern geforderter Tobe-Event mit Mama. Wir kamen mal darauf, dass man früher die Kinder übers Knie legte. Darunter konnten sich meine Drei nichts vorstellen. Also machte ich es vor. Mit dem Ergebnis, dass ich am Ende komplett außer Puste war, weil die Drei es immer wieder wollten. Man kann sich denken, dass keinem der Dreien auch nur im Ansatz ein Haar dabei gekrümmt wurde. Es ist mehr so ein wildes und lustiges Gerangel mit lautem vergnügten Gequietsche. Wenn die Kinder nicht hören sage ich also: Wenn ihr jetzt nicht hört, dann lege ich euch nicht über´s Knie! oder positive formuliert (wenn ich einen lichten Moment habe) Wenn ihr jetzt im Bad vernünftig mit macht, lege ich euch noch eine Runde über´s Knie.  Und dann ist das die Belohnung. 😀


Ich zähle bis 3!

Wer jetzt fragt, was bei 3 passiert…..Ich weiß es auch nicht! 😀  Ich bin bisher auch nicht in die Verlegenheit gekommen mir schnell etwas auszudenken, weil bei 2 hören die komischen Kinder.

(Ist mir übrigens auch schnurz, ob das pädagogisch wertvoll ist oder nicht. Ich gleiche das an anderer Stelle wieder aus.)


Ich bin die Mama Potzenklotz, ich schimpfe, brülle, schrei und motz!

Eine „Songzeile“, die ich einst spontan dichtete, als mir abends im Bad die Hutschnur platzte. Da machen wir jetzt immer mal ein Tänzen zum Mama Potzenklotz Song.


Heia-Bett ich kom-me schoooon, schalalalalala!

Das singe ich in Momenten, in denen die Kinder offensichtlich müde und total drüber sind und ich sie ins Badezimmer lotse. Ich verdrehe jede Mal selbst die Augen darüber.


Punkt, Aus, Micky Maus!
Auch komplett plemplem. Aber so mache ich einer endlosen Diskussion mit den Kindern ein Ende.


Und dann gibt es die Momente, in denen ich nicht sprechen kann, weil es dann Krümel regnen würde. Beim Essen, wenn ich gerade genüsslich in mein Brot gebissen habe oder so und die Kinder machen irgend einen Mist. Dann mache ich jedes Mal aus Verzweiflung ungefähr DAS mit meinen Händen auf dem Tisch (was man im Video sieht) bis ich mein Essen runter gewürgt habe und mit verbalen Anweisungen aufwarten kann.

Ich glaube meine Performance ist jedes Mal so gut, dass die Kinder das extra machen mit dem Unsinn beim Essen.

 

  6Comments

  1. Pingback: Kuriose Sätze zu unseren Kindern (Aufruf zur Blogparade #Elternquatsch) - Verflixter Alltag - Der kuriose Mama-Blog

  2. Wiebke (verflixter Alltag)   •  

    Wie schön, dass Du bei meiner Blogparade mitgemacht hast <3
    Du scheinst gesanglich ja sehr kreativ zu sein 😉 Am Besten gefallen hat mir "Punkt. Aus. Micky Mouse". Ich hoffe ich bekomme diesen "Ohrwurm" wieder aus meinem Kopf, nicht dass ich ihn noch in mein persönliches Elternquatsch-Repertoire aufnehme 😉
    LG Wiebke

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      Haha, ja wer nicht gut singen kann, muss sich ja irgendwie anders einen Namen machen. 😀
      Ich singe wirklich oft auf bekannte Melodien irgend einen Schmarn zusammen. Der Sohn und das Knöpfchen haben das irgendwie geerbt. Die machen das auch. 😀

  3. Oma Wetterwachs   •  

    Punkt, Aus, Micky Maus!
    Haha. Das sage ich auch immer. Naja, nicht mehr ganz. Nach „Punkt, Aus, …“ schreien die Kinder schon für mich „Mickey Maus!“

  4. Jessi   •  

    Hey, als ich deinen Beitrag gelesen habe, fielen mir auch so viele Dinge ein…zB ich will ich will sagt die kleine Ilsebill…ich zähle bis drei nätürlich auch….meine Maus äfft mich immer nach und sagt: Mama soll ich auf drei zählen? Ich glaube jede Mama hat so ihre Sätze die sie verwendet…Lg

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      Haha, bei dem Namen Ilsebill fällt mir immer der Spruch ein: Ilsebillse, keener will se, kam der Koch, will se doch, weil se schön nach Zwiebeln roch. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.