Pfingsten 2017 #WIB

Wie wir den Samstag verbracht haben, das habe ich im Beitrag davor schon beschrieben. Das war eine Nummer für sich.

 

Aber Pfingstsonntag machten wir einen Ausflug zum Spielplatz im Fritz-Encke-Park in Köln. Dieses tolle Klettergerüst macht uns allen immer wieder Spaß.

 

Leider war das Wetter nicht so dolle und es fing an zu regnen. Im Auto angekommen hörte es aber wieder auf.

Also fuhren wir kurz entschlossen nach Rodenkirchen, mit der Idee dort irgendwo noch ein Eis zu essen.

Es gab statt Eis nur ein Getränk und wir spazierten ein bisschen am Wasser lang. Aber es war sehr windig und frisch. Wir hüpften nochmal eine Runde über einen anderen Spielplatz in der Nähe.

 

Heute fuhren wir bei deutlich schönerem Wetter nochmal zum Rhein.

In Köln-Niehl hinterm Hafen gibt es einen tollen Strand und jede Menge Container zu bewundern.

 

Und dann ist es auch schon ein bisschen wie auf einer Südeseeinsel….

 

 

 

Es ist an diesem Platz lange schön flach und für Kinder einfach toll.

 

Der Herr Papa nebst Küken auf einer kleinen Sandbank auf Entdeckertour.

Und es wurde zufrieden gebuddelt.

 

Je nachdem wie die Schiffe vorbei kommen, gibt es eine kurze Ebbe und dann eine wellenreiche Flut. Ideal für Sandburgen mit Wassergraben.

 

 

Irgendwann bekamen alle Appetit auf Eis und wir fuhren noch zu unserer alten Haus-und-Hof-Eisdiele. Da kann man Eis holen und dann auf dem nahegelegen Südfriedhof auf dem Vorplatz auf einer Bank sitzen und in Ruhe das Eis genießen.

 

Und die anderen Pfingswochenenden gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.