Als ich mal ein Smartphone-Taschen- DIY aus Filzresten machte

Auf diesem Bild sieht man meine alte Smartphone-Tasche und meine neue. Die alte, unschwer am ziemlich zerzausten Filz zu erkennen, nähte ich mir aus einer Laune heraus vor 4 Jahren. Oder sind es schon 5 Jahre? Egal. Ich bekam mein ersten Smartphone und brauchte einen Schutz und schusterte mir das gute Stück zusammen. Ich hatte es schnell lieb, denn ich trage mein Smartphone nicht in der Hosentasche. Das ist mir unbequem. Es fliegt zumeist in meinem Rucksack rum. Da schadet es nicht, weich ummantelt zu sein.

Die Filzhülle hat sich in so fern bewährt, als dass das Smartphone darin schon diverse Stürze souverän überstand und auch stets eine streifenfreie Oberfläche und Kamera hat. Es wird bei jedem Herausholen automatisch poliert. 😀

So, aber jetzt musste mal eine neue Tasche her. Ich hatte noch von dem dicken Filzstoff  was übrig und wollte es etwas bunter gestalten.

Ich nahm zwei Filzstreifen dreimal so lang und ein bisschen breiter als mein Smartphone. Ich nähte den dunklen und den hellen Filz am Rand rundherum aneinander.

Und dann klappte ich zwei Drittel zusammen, damit eine Tasche entsteht und nähte diese auch zusammen.

Ein bisschen Zierrat aus Filz ausgeschnitten drauf. Fertig. Hier sieht man, dass das neue Modell deutlich einladender aussieht, als das alte. Ich hab tatsächlich alles von Hand genäht, weil ich keine Lust hatte, die Nähmaschine heraus zu kramen.

Und weil ich lustig war, nähte ich noch ein bisschen Kitsch vorne drauf. Farblich würde ich es mir eigentlich anders vorstellen. Aber wenn die Filzreste nichts anderes hergeben, dann ist das so. Ich versuche ja nachhaltig zu sein, wo ich nur kann.

In 4 Jahren nähe ich dann wieder eine neue Smartphone-Tasche und die wird dann vielleicht ein bisschen mehr nach meinem Farbgeschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.