Husten-Wache

Nun husten die Kinder ja schon länger. Vor Weihnachten begann es. Es wurde mal besser. Dann kam es zurück. Naja. Alles nichts neues. Es ist Winter. Alle husten und schnupfen vor sich hin. Eine Erkältung löst die andere ab.

Nun hatte das Knöpfchen ja neulich nachts schon mal einen furchtbaren Hustenanfall. Der Arzt hatte abgehört, aber abgewunken und frischen Hustensaft aufgeschrieben.
Die merkwürdigen Anfälle tauchten immer wieder auf, aber nicht in der Heftigkeit. Vorgestern Abend hatte dann der Sohn auch einen solchen Anfall. Er hustete und würgte und rülpste. Er war ganz verunsichert. Ich legte mich zu ihm, beruhigte ihn und streichelte ihm über den Rücken. In der Nacht gab es ein Hustenkonzert im Kinderzimmer….aber im akzeptablen Bereich.
Die letzte Nacht war dann so: Continue reading…

Plötzliche Schmerzen- Hüftschnupfen

 Oder: „Seltene Krankheiten sind selten, häufige Krankheiten sind häufig!“

Im Sommer, an einem heißen Tag, da saßen wir im Garten fröhlich beim Frühstück. Der Sohn sprang plötzlich auf, um einen Schmetterling an einer Blume zu betrachten. Dann kam er zurück zum Tisch und sagte: „Irgendwie tut mir das Bein weh!“ „Aha!“ War meine Antwort. Kindern tut ja immer mal irgendwas weh. Der Sohn hat z.B. immer mal Wachstumsschmerzen. Er setzte sich hin und nölte weiter, das Bein täte richtig weh. „Hmmmm. Wo tut es denn genau weh?“ startete ich das Anamnese-Gespräch. „Und seit wann?“ „Seit gerade eben! Hier… der Oberschenkel.“ „Dann bist du bestimmt komisch aufgetreten oder es war eingeschlafen? Warte mal ab, das geht gleich weg!“ Ich war sehr zuversichtlich. Es ging aber nicht weg. Er wurde quengelig. Wir dachten an Muskelkater. Obwohl mir das auch unwahrscheinlich erschien. Wovon? Continue reading…

Keuchhusten oder was?

Durchwachte Nächte.

Es vergeht mit Kindern ja kein Tag, an dem nicht irgendwas los ist.

Die Kinder sind alle leicht erkältet und haben einen ekligen hartnäckigen Husten. Das hält nun schon ein Weilchen an. Und vor allem der Sohn und das Knöpfchen hören sich teilweise abenteuerlich an. Fast hat man Angst, sie geraten ins Würgen.
Nun mussten wir gestern aber ohnehin mit den beiden speziellen Husten-Kandidaten zum Kinderarzt zu den obligatorischen U-Untersuchungen. Für Kinderlose erklärt: Die gibt es von der U1 bis hin zur U xy (ich verliere bei sowas den Überblick) in bestimmten Zeitabständen. Da wird quasi abgehakt, ob alles Paletti ist beim Nachwuchs.

So, da war ich schon ganz froh, dass dann da mal die Kinder abgehört werden konnten. Davor ereignete sich aber noch in der Nacht folgendes Szenario. Das ebenfalls aber harmlos hustende Sirenchen fand den Weg zu mir ins Bett. Da kuschelten wir uns gerade schön ein, ich schlummerte schon wieder dahin, da hörte ich im Kinderzimmer das Knöpfchen. Es klang, als würde sie ersticken! Continue reading…