Unterzuckert

Ich würde in den letzten Tagen mit meiner Ernährung keinen Blumentopf gewinnen.
Ich fresse. Und zwar so Zeug. Hauptsächlich Kohlehydrate, die jeden Ernährungsexperten zum Heulen bringen würde. Würde der Mann des abends nicht Salate oder Gemüse reichen….Ich ernähre mich gerade von Schokoladenbroten, literweise Milchreis (selbstgekocht versteht sich), Eis und Kuchen. Das gute Obst ist für die Kinder da.  Sehr selbstlos von mir.😁
Egal. Fakt ist, immer mal wieder kommt es bei mir zu so unterzuckerungs Symptomen. Ich weiß meist wieso. Nämlich die Kombination von dem ganze Zeug, was ich da so esse und einer großen Aktivität. Ich bin gerade richtig fleißig und freue mich. Ich schaff was weg.

Auf dem Weg die Kinder im Kindergarten abzuholen bemerkte ich schon einen Anflug von Appetit. Ich entschied auf dem Rückweg den Bäcker anzusteuern.
Dort überkam mich schlagartig eine große Unzurechnungsfähigkeit. Die Kinder waren auch hungrig und ich machte einen stolzen Einkauf von 22,30 Euro.
Der Rückweg war davon geprägt, dass ich mich sehr um das kleine Tablett mit Kuchen sorgte. Der Sohn balancierte es auf seinen Knien, während er schon in ein belegtes Brötchen biss. In den Kurven kamen zudem seine Arme dem Kuchen immer sehr nah. Ich sah mich schon die Quarkcreme vom Papier abkratzen und die platt gematschten Kuchenstücke verteilen. Die Mädchen teilten sich derweil das letzte Rosinenbrötchen der Bäckerei. Dieser Duft….
Ich radelte, mein Magen knurrte, das Wasser lief mir im Mund zusammen. Oh, wie wurde mir schwummerig vor Vorfreude. Wer sich fragt, warum ich mir nix auf die Faust geholt habe….nun, ich wollte vernünftig und kultiviert sein.
Zu Hause angekommen nahm ich als erstes das Kuchentablett und rettete es ins Haus, bevor noch mehr zermatscht wurde. Dann lud ich die Kinder aus dem Rad und ließ mein übliches Kommando verlauten: Schuhe aus, Jacke aus, Hände waschen. und: Sirenchen, bleib vom Kuchen weg, wir essen gleich gemeinsam! Panik. Wenn nur niemand mein Himbeerschnitte anrührte!
Da das Wetter mehr Regen als Sonne bereit hielt, musste ich mein Lastenrad nicht nur anketten, sondern auch mit der Plane abdecken. An sich geht das flott. Nicht flott genug jedoch, wenn drei Wahnsinnige nicht machen, was ich ihn täglich einbleue. Keiner hatte die Schuhe ausgezogen, geschweige denn die Hände gewaschen und sie umkreisten schon meinen Kuchen. Meinen Kuchen, meinen Kuchen…….Schnappatmung. Wirre Gedanken. Hände zittern. Die dumme Regenplane machte nicht was ich wollte. Der Kuchen. Ich konnte nur noch an Kuchen denken. Kuuuuuuchen.
Ich schnellte hinein, wies die Meute nochmals an die Schuhe auszuziehen und die Hände zu waschen. Den Tisch sollten sie auch decken. Und um einen Rest Kultur zu erhalten machte ich mir noch einen Kaffe. Ich versuchte es jedenfalls, aber ich wurde immer fahriger. Ich roch die Himbeerschnitte, als hielte sie mir jemand direkt unter die Nase. Den halbe Kaffe verschüttete ich und in meiner wirren Fahrigkeit flog mir das Kuchentablett aus der Hand und direkt falsch rum auf den Boden. Plapp. Hmmmm. Was die Kinder nicht schaffen, schafft Muttern. Herzlichen Glückwunsch. Somit musste ich meine schöne Himbeerschnitte tatsächlich vom Papier schaben, was mir mit meinen mittlerweile zitternden Händen nicht mehr gut gelang. Meine Güte, so muss sich ein Junky auf Entzug fühlen. Kuchen, Kuchen, Himmbeerschnittte. Kinder macht Platz, ich muss erst ein Stück essen. Dann geht es vielleicht wieder besser.
Als ich meinen Kuchen gegessen und meinen Milchkaffe getrunken hatte, ging es wieder halbwegs. Aber da die Kinder sich netterweise nach dem Mahl friedlich im Wohnzimmer beschäftigten, machte ich schnell eine große Schüssel Obstsalat.
Hauptsächlich für mich, um mal was Vernünftiges zu essen und den Zuckerpegel etwas zu stabilisieren.

  1 Comment

  1. Anna   •  

    Oh, ich kenne das. Ich habe auch so Phasen, da esse ich UNMENGEN an Süßkram. Das ist dann schon nicht mehr feierlich. Aber dann reiße ich mich meist auch wieder zusammen, denn sonst passen die Klamotten wieder nicht und Frust maacht sich breit (propotional zum angefutterten Speck ;-). Man muss nur immer die Kurve bekommen, dann passt das schon. 🙂 So ein Stück Kuchen ist ja auch was Feines 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.