Buchvorstellung nebst Verlosung: Die Fliege Dienstag

Ich möchte hier heute ein tolles aber auch eigenwilliges und sehr philosophisches Kinderbuch vorstellen. Und das nicht nur, weil wir den Autor Marcel René Marburger kennen. Wenn er nicht gerade seiner Professoren Tätigkeit für Design- und Kulturwissenschaften in Dortmund nachgeht und das Magazine International Flusser Lectures mit herausgibt, denkt er sich unermüdlich lustige Sachen aus. Diese eine Sache ist nun das folgende Buch und es heißt:
Die Fliege Dienstag

Viel Text hat es nicht. Dafür viel Bild. Und noch mehr Inhalt.
Es lässt sich in einer Alterspanne von 2 bis 6 Jahren lesen und anschauen und vor allem darüber sprechen. Mit größeren Kindern kann man prima in die Tiefe gehen. Ein kurzweiliger Einstieg in die Philosophie des Lebens. Die jüngeren Kinder freunden sich vielleicht mit der Fliege im Buch an (Viele kleinere Kinder mögen Fliegen ja nicht sonderlich, meine Jüngste z.B.), danach vielleicht schon und tauchen in die gut erkennbaren Emotionen der Protagonisten ein.

Es geht um eine Eintagsfliege, die mit ihrem Leben im Großen und Ganzen überhaupt nicht zufrieden ist, dann aber feststellt, dass alles ja doch zu etwas gut ist.
Auch die vornehmlich unangenehmen Dinge könnten schön sein. Man muss sich darauf einlassen, genau hinsehen und nicht in bloßen Vorstellungen und Vorurteilen verharren.

Ich zitiere meinen Sohn:“….in den Augen der Fliege ist das so …“
(Dazu gibt es ein Bild, dass diese Erkenntnis plakativ macht). Ja, sensationell. Denn: Wenn man verblendet von den eigenen Vorstellungen durch das Leben geht fliegt, sieht man nicht unbedingt richtig.

Ein Buch für kleine und große Nörgler. Und ein Buch das humorvoll einige große Emotionen wieder spiegelt.
Das Knöpfchen (2 J.) ist stets engagiert bei der Betrachtung und dem Kommentieren von traurigen und fröhlichen Gesichtern, während die größeren Kinder Fragen stellen.

Zudem ist das Buch künstlerisch wertvoll. Die Illustrationen sind besonders. Nicht jeder wird es mögen. Man darf keine bunten Kinderbuch-Bilder aus dem Mainstream erwarten. Die Bilder sind meist als eigenwillige Collage angelegt und von niemand anderem als der Illustratorin Vanessa Karré gestaltet. Wem dieser Name nichts sagt, der möge hier einmal nachsehen und staunen. Denn Vanessa Karré hat u.a. auch das Cover vom Wir sind Helden Album: “Von hier an blind“ und die Tiergedichte von Judith Holofernes, „Du bellst vor dem falschen Baum.“ bebildert.

Eine weitere Besonderheit ist, dass das Buch nicht in China, (wie die meisten Bücher heutzutage), sondern komplett in Deutschland gedruckt und gebunden wurde. Außerdem ist es nicht beim großen bekannten Onlinedealer für Allerlei und Bücher zu haben. Dort darf man es suchen, wird es aber als nicht verfügbar finden.

Man bekommt es aber in allen anderen Buchhandlungen.
36 Seiten, Hardcover, ab 3 Jahren.
Edition_
Köln 2015

Preis: 12,90 €
ISBN: 9 783981 424621

Oder bei mir. Zwei Exemplare habe ich nämlich zu verlosen!

Und das müsst ihr tun:

Hinterlasst mir bis zum 15. August einen Kommentar unter dem Beitrag.
Danach wandern alle Interessenten in den Lostopf und kleine klebrige Kinderfinger werden die beiden Gewinner aus dem Zettelhaufen klauben.

Wer dann Langweile hat, bis ich ausgelost habe, kann sich mal nen ordentlichen Knoten in den Kopf denken. Stichwort: Vilém Flusser. Oder wahlweise Wir sind Helden hören. 😁

 

 

Die Verlosung hat stattgefunden. Gewonnen haben Jela und Yvonne. Herzlichen Glückwunsch!

 

  10Comments

  1. Yvonne   •  

    Liebe Beatrice, auf der Seite von Vanessa Karré habe ich gerade in die bunten Kulleraugen der Fliege Dienstag geschaut und bin schon ganz gespannt auf das Buch. Meine Kinder sind schon etwas größer 7 und fast 9. Da schwirren viele Fragen im Kopf herum und da mein Mädchen oft alles sehr schwer und ersnt nimmt, vielleicht ein guter Denkansatz für sie. Ich mache gerne bei der Verlosung mit. Und falls ich tatsächlich gewinnen sollte, uns das Buch bis dahin aber schon gekauft habe, weil ichs nicht mehr aushalten konnte, verschenke ich es gerne weiter.

    • Beatrice   •  

      Das ist doch ein Wort! 🙂

  2. Lea   •  

    Liebe Beatrice,

    Ich lese schon länger still mit und freue mich über jeden neuen Artikel. Ich finde es großartig, wie du Situationen analysierst und (fast) alles mit einer kleinen Prise Humor nimmst. Danke dafür!

    Das Buch klingt toll und für meine Zwillinge, die im August 2 Jahre alt werden, wäre es ein wunderbares Geburtstagsgeschenk!

    Ganz herzliche Grüße, Lea

    • Beatrice   •  

      Liebe Lea,
      vielen Dank! 😊 Ich freu mich so über jede/n Leser/in, denn es macht mir richtig Spaß zu bloggen! Toll! Und damit wanderst du auch in den Lostopf.LG

  3. Nätty   •  

    Klingt nach interessantem Lese- und Anschau-Stoff. Genau das richtige für das Bilderbuch-Mädchen. Wir hüpfen dann auch mal in den Lostopf und hoffen auf unser Glück 🙂
    LG

  4. Meike   •  

    Liebe Beatrice,
    vielen Dank für den Lesetipp. Wir würden uns auch wahnsinnig freuen, wenn wir ein Exemplar unser eigen nennen dürften und warten gespannt die Verlosung ab.
    Liebe Grüße
    Meike

  5. Jela   •  

    Das wäre das perfekte buch für meine kleine, sie ist jetzt 2 und hat plötzlich panische angst vor fliegen entwickelt. Vielleicht würd ihr das buch ein bisserl helfen diese abzulegen.

    • Beatrice   •  

      Es ist immer gut den „Feind“ zu kennen. 😀 Die Phase, in denen bei mikroskopisch kleinen Fliegen geschrieen wird, ist hier langsam überstanden. 😉

  6. Lea Katrin   •  

    Oh, das klingt toll! Unser kleiner Denker unterhält sich sehr gerne mit den Protagonisten seiner Bücher. Auf die Gespräche, die sich mit einer unzufriedenen Fliege ergeben könnten, wäre ich überaus gespannt 🙂

  7. Sinni   •  

    Huhu,

    da hüpfe ich sehr gern in den Lostopf 🙂

    Liebe Grüße Sinni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.