Katzen sind die besseren Babysitter

Heute morgen zog sich das Knöpfchen nach dem Weckergeläut die Decke über den Kopf und schlief einfach weiter. Da der Herr Papa auch noch im Bett lag, konnte ich die „Großen“ alleine zum Kindergarten bringen.

Als ich zurück kam, hörte ich oben das Knöpfchen plappern und plappern. Ich schmunzelte vor mich hin und war sicher, der Herr Papa hätte sich zu ihr ins Kinderzimmer gelegt und sich mit ihr unterhalten. Ich räumte noch in Ruhe die Spülmaschine aus und hörte es weiter plappern. Dann ging ich hoch und hörte es aus dem Schlafzimmer schnarchen.

Mit wem aber sprach denn das Kind?

Der Kater lag auf dem Spielteppich vor dem Knöpfchen und schnurrte und sie redete in einer Tour auf ihn ein. Sie war so versunken im Spiel, dass sie mich garnicht weiter bemerkte.

Da soll nochmal einer sagen, Tiere wären keine vollwertigen Familienmitglieder und Babysitter.

  2Comments

  1. Bepunkt Lampenhügel   •  

    Woow, das Geplapper hätte ich gerne gehört, ist bestimmt Musik in Deinen Ohren gewesen und auch in Katerchens Ohren. Und tausendmal besser als das Getöse der letzten Wochen 🙂

    • Beatrice   •  

      Ja, Plappern ist schöner als Geschrei. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.