Der Frühling, der Garten, die Kinder

…es geht voran

Gärtnern mit Hindernissen, auch hier gilt es flexibel zu sein

Teil 1
Ich buddelte mit dem Spaten 4 große Löcher neben unsere Buchenhecke und versenkte diese Freunde darin:

Bambus

Bambus fragesia. Bildet KEINE Ausläufer sondern wächst im Horst und ist gut zu kontrollieren. Was zu sehr ausufert wir einfach weggestochen.

Wer sich nun fragt, warum ich Bambus der Sorte Fragesia neben eine Hecke setze, zumal ich doch auf Bauerngarten stehe und das so garnicht passt, dem sei gesagt: Man lässt mir keine andere Wahl.

Bambus fragesia wird nicht nur sensationelle 2 bis 3 Meter hoch, sondern wächst sehr schnell zu einem super dichten Sichtschutz. Das allein hat den Bambus schon qualifiziert. Continue reading…

Der Garten

und die Kräuterhexe

Der Herr Papa sagte letzten Sommer zu mir, man hätte mich im Mittelalter als Hexe verbrannt. Rote Haare, der Wahn in der Erde zu wühlen, Wildkräuter bestimmen und Regenwürmer füttern wären definitiv Hinweise gewesen, die mein Überleben behindert hätten.
Nun denn, so ist es.
Als klar war, dass wir ein Haus mit Garten beziehen würden, begann ich alles mögliche übers Gärtnern zu lesen. Ich fand auch schnell heraus, dass mich optisch ein möglichst naturnaher Bauerngarten am meisten anmacht.
Und am liebsten hätte ich SOFORT ein blühendes Inferno rund ums Haus gehabt. Aber das kostet viel Arbeit und auch viel Geld, wenn es schnell gehen soll. Das mit der Arbeit ist mit 3 kleinen Kindern schwierig und das mit dem Geld kennt wohl jeder. Continue reading…

Kinder-Garten

Gartengestaltung und Bepflanzung für Kindern

Wenn man nicht gerade über ein riesen Grundstück verfügt, Kinder hat und Pflanzen mag, dann muss man sich mit der Gartengestaltung entscheiden.

Ich sitze gerne im Garten und blicke auf Blühendes. Nicht so einfach mit Kindern.
Und so startete ich letztes Jahr als zwar Pflanzen interessierte, aber doch blutige Gartenanfängerin. Continue reading…

Klettergarten

…oder warum hat das Sirenchen eigentlich einen Helm auf?

 

Am Wochenende hielt uns dann doch nichts drinnen. Das Wetter, der Budenkoller, der Garten…

Nach jahrelangem wohnen in Wohnungen mit schattigen Balkonen, auf dem das Gedeihen meiner bevorzugten Pflanzen einfach nicht gut gelingt, flippe ich gartentechnisch seit einem Jahr quasi aus.
Unser Garten war von den ehemaligen Bewohnern dieses wunderbaren Häuschens eher gar nicht gepflegt worden. Es waren munter Koniferen im Garten verstreut gepflanzt worden, die mit den Jahren zu üppigem Wuchs gelangt waren. Koniferen mögen in der Landschaftsgärtnerei ihren Platz haben und durchaus auch zu hübschen immergrünen Arrangements zusammen finden. Auch gefällt mir durchaus eine Zypressenallee im toskanischem Sonnenuntergang. Aber ich persönlich finde sie in meinem Garten komplett daneben. Continue reading…