Quarantäne- oder wie verbringe ich die Zeit zu Hause.

„Kranke“ Kinder sollen ja möglichst reizarm verwahrt und ruhig beschäftigt werden. Klappt super hier!
Die hüpfen wie wild auf den Matratzen im Kinderzimmer rum, oder umkreisen rennend oder fahrend unsere Kücheninsel. Mal raus in den Garten wollte keiner.

Irgendwann war dann das Pulver verschossen und es wurde still. Die Meute verkrümelte sich ins Wohnzimmer und ich drückte mir zwei Brote mit Schokoaufstrich und einen Kaffe rein.

Als ich nach 5 Minuten ins Wohnzimmer kam, dachte ich, ich seh nicht richtig. Continue reading…

Pertussis- Keuchhusten

Wir haben den Keuchhusten. In echt.

Wir, das ist zu 100% per Abstrich bestätigt das arme kleine Knöpfchen. Und der Verdacht liegt nahe, dass die anderen beiden das auch haben. Beim Sohn könnte man immer noch von einer Bronchitis ausgehen. Das klingt sehr produktiv bei ihm, das Husten. Aber das heißt nix. Der Keuchhustenerreger kann auch Bronchitis. Ein Tausendsassa. Continue reading…

Der Tag nach der durchwachten Husten-Nacht

Den Termin beim Arzt hatten wir um 10:30. Während ich die Telefonate erledigte, hatten die Kinder eine ganz spannende kleine Schublade in einem Schränkchen entdeckt. Es kullerten hunderte kleine Glasperlchen über den Boden. Sah ganz schön aus. Und den Spaß der Kinder konnte ich auch verstehen…..aber muss denn sowas sein am Morgen, wenn man kaum geschlafen hat und überhaupt????
Da der Termin ja nicht früh war, konnten wir mit dem Bus anreisen. Der fährt hier fast direkt vor der Türe in die passende Richtung. 10 Uhr 30 bedeutet auch, dass es zu schaffen ist mit 3 Kindern pünktlich an der Haltestelle zu stehen. Ich war zuuu müde um Fahrrad zu fahren.
Den Bus haben wir verpasst. Obwohl ich eine halbe Stunde vor Abflug angefangen hatte alle Reisegäste in ihre Winterkluft zu packen…kaum ist der Letzte angezogen, ist der Erste schon wieder ausgezogen…pffff…grrrrr…Knapp verpasst. 🙁 Continue reading…

Husten-Wache

Nun husten die Kinder ja schon länger. Vor Weihnachten begann es. Es wurde mal besser. Dann kam es zurück. Naja. Alles nichts neues. Es ist Winter. Alle husten und schnupfen vor sich hin. Eine Erkältung löst die andere ab.

Nun hatte das Knöpfchen ja neulich nachts schon mal einen furchtbaren Hustenanfall. Der Arzt hatte abgehört, aber abgewunken und frischen Hustensaft aufgeschrieben.
Die merkwürdigen Anfälle tauchten immer wieder auf, aber nicht in der Heftigkeit. Vorgestern Abend hatte dann der Sohn auch einen solchen Anfall. Er hustete und würgte und rülpste. Er war ganz verunsichert. Ich legte mich zu ihm, beruhigte ihn und streichelte ihm über den Rücken. In der Nacht gab es ein Hustenkonzert im Kinderzimmer….aber im akzeptablen Bereich.
Die letzte Nacht war dann so: Continue reading…

Plötzliche Schmerzen- Hüftschnupfen

 Oder: „Seltene Krankheiten sind selten, häufige Krankheiten sind häufig!“

Im Sommer, an einem heißen Tag, da saßen wir im Garten fröhlich beim Frühstück. Der Sohn sprang plötzlich auf, um einen Schmetterling an einer Blume zu betrachten. Dann kam er zurück zum Tisch und sagte: „Irgendwie tut mir das Bein weh!“ „Aha!“ War meine Antwort. Kindern tut ja immer mal irgendwas weh. Der Sohn hat z.B. immer mal Wachstumsschmerzen. Er setzte sich hin und nölte weiter, das Bein täte richtig weh. „Hmmmm. Wo tut es denn genau weh?“ startete ich das Anamnese-Gespräch. „Und seit wann?“ „Seit gerade eben! Hier… der Oberschenkel.“ „Dann bist du bestimmt komisch aufgetreten oder es war eingeschlafen? Warte mal ab, das geht gleich weg!“ Ich war sehr zuversichtlich. Es ging aber nicht weg. Er wurde quengelig. Wir dachten an Muskelkater. Obwohl mir das auch unwahrscheinlich erschien. Wovon sollte das kommen?  Continue reading…