Keuchhusten oder was?

Durchwachte Nächte.

Es vergeht mit Kindern ja kein Tag, an dem nicht irgendwas los ist.

Die Kinder sind alle leicht erkältet und haben einen ekligen hartnäckigen Husten. Das hält nun schon ein Weilchen an. Und vor allem der Sohn und das Knöpfchen hören sich teilweise abenteuerlich an. Fast hat man Angst, sie geraten ins Würgen.
Nun mussten wir gestern aber ohnehin mit den beiden speziellen Husten-Kandidaten zum Kinderarzt zu den obligatorischen U-Untersuchungen. Für Kinderlose erklärt: Die gibt es von der U1 bis hin zur U xy (ich verliere bei sowas den Überblick) in bestimmten Zeitabständen. Da wird quasi abgehakt, ob alles Paletti ist beim Nachwuchs.

So, da war ich schon ganz froh, dass dann da mal die Kinder abgehört werden konnten. Davor ereignete sich aber noch in der Nacht folgendes Szenario. Das ebenfalls aber harmlos hustende Sirenchen fand den Weg zu mir ins Bett. Da kuschelten wir uns gerade schön ein, ich schlummerte schon wieder dahin, da hörte ich im Kinderzimmer das Knöpfchen. Es klang, als würde sie ersticken! Continue reading…