Buchvorstellung.Die Fliege Dienstag. Blog beatrice-confuss

Buchvorstellung nebst Verlosung: Die Fliege Dienstag

Ich möchte hier heute ein tolles aber auch eigenwilliges und sehr philosophisches Kinderbuch vorstellen. Und das nicht nur, weil wir den Autor Marcel René Marburger kennen. Wenn er nicht gerade seiner Professoren Tätigkeit für Design- und Kulturwissenschaften in Dortmund nachgeht und das Magazine International Flusser Lectures mit herausgibt, denkt er sich unermüdlich lustige Sachen aus. Diese eine Sache ist nun das folgende Buch und es heißt:
Die Fliege Dienstag Continue reading…

Sirenchen nach dem Sturz-Familienblog beatrice-confuss

Kamikaze-Sirenchen und ihre spektakulären Stürze

Unser Sirenchen ist für ihre wilden Stürze bekannt.
Und da erschreckt man sich ja fürchterlich als Eltern.

Der erste krasse Sturz war ein Salto vorwärts über die Rückenlehne aus dem Hochstuhl. Da konnte sie gerade die ersten Schritte laufen. Sie schlug mit Kopf und Rücken gleichzeitig auf dem Boden auf. Zum Glück war es ein schwingender Holzboden und sie stand auf, als sei garnichts gewesen. Nicht mal geweint hat sie. Die Gier nach einem Joghurt war größer als alles andere. Es war auch wirklich nichts passiert, außer, dass mir die Pumpe ging.

Zweimal hat sie sich auch schon den Kopf aufgeschlagen (ausgerutscht und gegen einen Gegenstand geknallt war sie und der Sohn auch schon einmal) und beide hatten jeweils kleine Platzwunden davon getragen.

Bei Platzwunden war ich bisher nicht im Krankenhaus. Bei Platzwunden entscheide ich so:

Wenn sie nur ein paar Millimeter groß sind und sich dazu noch unter den Haaren befindet, fahre ich nicht zum Arzt. Am Kopf blutet es immer ziemlich stark, so dass man sich als Eltern sehr erschreckt. Wenn man dann aber erstmal ein sauberes Tuch und irgendetwas zum Kühlen zur Hand hat, kann man die Blutung gut stoppen. Das Kind beruhigt sich. Man selber auch. Und wenn man dann nachguckt, sieht man wie groß oder klein diese Wunden sind. Ich sprühe dann Desinfektionsspray drauf und wenn es noch ein bisschen weiter blutet, mache ich einen Druckverband. Das sieht richtig spektakulär aus.
Die Verletzungen waren sehr schnell wieder verheilt. Der Sohn hat eine kleine Narbe am Hinterkopf, aber die sieht man ja unter den Haaren nicht. Die muss man schon suchen.
Und eine Platzwunde beim Sirenchen haben wir erst garnicht bemerkt. Als wir sie bemerkten, hatte sich die Wunde schon mit einer dicken Haarsträhne verklebt. Ich sprühte Desinfektionsmittel drauf und versuchte die Strähne zu lösen. Es gelang nicht, also ließ ich es dabei. Im Laufe des nächsten Tages erledigte sich die Sache von allein. Die Strähne war gelöst, die Wunde ordentlich verkrustet und alles gut.

Einmal ist das Sirenchen auf einem Bett gehüpft, hat sich am Fußende abgestützt und hat versehentlich einen Salto vorn über gemacht. 😀 Sie hat sich sehr aber nur erschreckt.

Am letzten Sonntag hatte sie dann wieder einen wirklich spektakulären Sturz aus 2 Meter Höhe. Überschlag über die Brüstung einer Rutsche. Continue reading…

Liebes Tagebuch…

….ich bin so müde!

Wir waren bei Freunden zum Essen und Spielen( Siedler) und Erzählen und Lachen. Nach langer Zeit endlich mal wieder schafften wir einen gemeinsamen Termin.

Die Startbedingungen hinsichtlich fit im Sinne von nicht müde zu sein, waren als ausreichend bis mangelhaft zu bezeichnen. Ich war ohnehin die letzten Tage immer so müde und war zu allem Überfluss gestern morgen mit Herzklopfen um 6 Uhr erwacht, da ich geträumt hatte mein Wecker hätte geklingelt. Sowas Bescheuertes! Wer träumt denn bitte ne Stunde zu früh, dass der Wecker klingelt?
Jedenfalls konnte ich nicht wieder einschlafen und die rheinisch-schwüle Hitze zermatschte über den Tag mein müdes Hirn noch mehr. Es half auch nicht, dass das Knöpfchen mir im Plantschbecken kannenweise Wasser über den Kopf goss. Continue reading…

Beatrice-Confuss-Blog schlafendes Kind 1

Aufräum- und vor allem Schlaf-Update…

Hier waren in den letzten Monaten zwei Dinge, die nicht zu meiner Zufriedenheit liefen.

Die Kinder verbreiteten Chaos und räumten nicht auf. Egal wie man sie auch freundlich motivierte oder wütend schimpfte. Und sie machten ein riesen Theater beim Zubettbringen.

Das Aufräumen bleibt eine Dauer-Baustelle. Wahrscheinlich bis zu ihrem Auszug in…..sagen wir 16 Jahren oder so. Manchmal geht es super und manchmal garnicht. Wer schonmal müde oder aufgedrehte Kinder nach dem Kindergarten versucht hat zu größeren Aufräumarbeiten zu motivieren, der wird zustimmen, dass man dann auch gleich alles, nebst mauliger Kinder in den Garten werfen kann. Oder sich Wahlweise die Haare ausrupfen. Oder weg laufen…..oder, oder, oder.

Es galt also die Schlafsituation wieder in vernünftige Bahnen zu lenken. HIER habe ich schon darüber geschrieben.

Hat das nun geklappt? JA und manchmal auch nein. Continue reading…

Kindergeburtstag Sirenchen Blog beatrice-confuss

Ein ganz und gar unperfekter perfekter Kindergeburtstag.

Das Sirenchen hatte ihren ersten Kindergeburtstag. Der war schön, aber alles andere als perfekt. 😀 Weit entfernt von jedem gut organisierten Motto-Geburtstag.
Immerhin zog sich eine bestimmte Farbe als rosa Faden durch die Geschichte.
Das waren die Einladungen. Schnell gemacht. Buntes Papier. Schmetterling ausgeschnitten. Fertig.

Geburtstagseinladung

Der Geburtstag fand extra 2 Wochen später statt, damit die besten Freundin des Sirenchens auch dabei sein konnte. Die war nämlich zuvor im Urlaub gewesen. Continue reading…