Blogfamilia 2017

Vorab:

Auf meinem Beitragsbild sind bei weeeeiiiiiitem nicht alle, die ich getroffen habe und mit denen ich gesprochen habe und die anwesend waren. Es ist doch etwas aufwendiger so ein buntes Bildchen zu machen und ich hab 3 Entwürfe gemacht und bin auch mit diesem jetzigen nicht zufrieden. Wie immer, wenn ich etwas Besonderes machen möchte. Also bitte seid nicht beleidigt, wenn ihr nicht darauf seid oder euch schlecht getroffen fühlt. Ich nehme das jetzt, sonst brauche ich den Beitrag gar nicht mehr veröffentlichen. Ich hab übrigens für dieses schnell gemachte umperfekte Ding eine Stunde gebraucht. „Fremde“, die auch noch annähernd so aussehen sollen, so ungefähr jedenfalls, malen sich für mich deutlich schwieriger, als die mir vertrauten Personen!

Ich liste auch nicht nochmal auf, wer nun alles gesprochen und Workshops gegeben hat. Das haben viele der anderen Teilnehmer schon super gemacht und sogar mit Fotos! Kann man hier finden: Wie war es auf der Blogfamilia 2017? Verlinkung zu anderen Beiträgen zum Thema. 

Den Lobhudeleien der anderen Teilnehmer über die Orga, die Workshopleiter und Vortragenden, kann ich mich lückenlos anschließen! Wirklich. Alles war toll!

Nun zu meinem Bericht.

Der Tag war lang. Der Tag war toll! Der Tag war vor allem voll. Voller Menschen, voller Eindrücke, voller Informationen. Und auch voller Essen. Und Sonne. Und guter Laune.

Der Tag war abwechslungsreich durchgestaltet und ich hätte am liebsten jeden Workshop mitgemacht.
Aber das ging zeitlich logischerweise nicht und mir qualmte schon nach dem halben Tag der Kopf. Abgesehen von den ganzen Informationen und Eindrücken, traf man ja auch so viele nette Menschen.
Ein paar wenige kannte ich schon persönlich. Lisa von StadtLandMama und Sonea Sonnenschein zum Beispiel. Die hatten mich auch am Hauptbahnhof abgefangen, als ich ganz verstrahlt und voller Vorfreude auf meinen frisch erworbenen Griespudding mit Früchten an einer Gruppe Mamabloggerinnen vorbei marschierte, ohne es zu merken.
Da lernte ich direkt mal neue Gesichter kennen, bevor ich das Blogfamiliagelände überhaupt erreicht hatte. Darunter waren z.B.die Murmelmama und Kerstin von Chaoshoch2. Melanie von glücklich scheitern kannte ich schon, ebenso wie Frau Sandkuchegeschichten.

Einige Bloggerinnen und Blogger der 150? 170? (wieveiel waren es denn jetzt eigentlich?) erkannte ich auf Grund der Profilbilder (feiersun, Mamatized, Chaos and Queen, Filea….)und manche Leute entdeckte ich neu. (Frau Piefke schreibt, Anna von Kinderwärts und Anna von Kinderhaben…..)
Mit einigen sprach ich tatsächlich länger und auch immer wieder. Mit anderen nur kurz, weil die Workshopwege sich trennten oder was auch immer. Von ganz vielen weiß ich nicht mehr die Namen und den Blog. Ich dachte immer, die seh ich gleich nochmal und schwups…..Tag vorbei. Name weg. 😭 So networkingmäßig muss ich echt noch viel lernen.
Mit vielen sprach ich gar nicht, weil sich keine Gelegenheit ergab oder auch weil ich mich nicht traute hinzugehen. Die Prominenz quatscht man ja nicht einfach von der Seite an. (Bei Nieselpriem hab ich mich getraut.) Und Alu von Großekoepfe war auch mal kurz in der Nähe und wir haben ein kleines Gruppenselfie gemacht. Prominenz gab es genug. 😉

Ein Bierchen hilft zwar die Zunge zu lockern, wenn ich aber keinen Anknüpfungspunkt habe außer zu sagen: Hey, ich find dich voll gut! Und ich weiß, der/die wenige weiß gar nicht wer ich bin und was ich mache, dann komme ich mir so überflüssig vor. Und dann lasse ich es lieber. Oder leider. 😀

Und so freue ich mich Bekanntschaft gemacht zu haben. Ob nun ganz neu oder virtuell schon bekannt. Schön war´s mit euch allen! Und auch zu kurz. 🙂 Und wiederholenswert.

Und nun sortiere ich mal meine anderen Gedanken, hinsichtlich meiner erste Reise mit mir allein seit 6 Jahren. 😉

  10Comments

  1. Lara   •  

    Vielleicht klappt es ja, dass ich 2018 auch kommen kann. Ich lese nur gute Erfahrungen, das will ich mir nicht entgehen lassen. 😉

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      Das wäre doch toll! 🙂

  2. Frau Sandkuchen   •  

    Aha, da hatten Sie also schon auf dem Hinweg eine Grießpudding 😉
    Schön war’s!

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      Jaja. Also man kann sagen, dass ich diesen Obstthresen jedes Mal ansteuere und mir da so ein Becherchen einverleibe. 😀

  3. Alu   •  

    Es waren 160 BloggerInnen und dann noch Referenten, Presse und Sponsoren. Also 200 insgesamt. Das nächste Mal möchte ich mich auch länger unterhalten : ) lg Alu

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      Aaah. Danke! Mensch 200 Leute. Irre. Ich freu mich auf´s nächste Mal. Schon jetzt! 🙂

  4. Danielle   •  

    Mir ging das ganz genauso… Ich habe mich nicht getraut – und gerade Dich hätte ich sehr gerne angesprochen…

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      🙂 Das holen wir dringend nach!

  5. Rike   •  

    …Ich bin so froh, dass Du da warst! <3

    • Beatrice Beatrice   •     Author

      Ich auch. Und DICH mal in echt zu treffen…..!<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.