Advent, Advent, es rennt die Zeit-ich bin nicht bereit

Ich kann mir nicht helfen…. Ich habe Ende November begonnen zu basteln und zu malen und zu werkeln und habe sogar erste Karten zum Verschicken gestaltet (Das Knöpfchen hat auch mitgemacht). Briefmarken habe ich auch besorgt. Ich war mit allem rechtzeitig. Und jetzt…..jetzt ist schon in wenigen Tagen Weihnachten und ich bezweifle, dass meine Karten pünktlich ankämen. Geschrieben sind sie nämlich auch noch nicht. Und Weihnachtsmotive machen doch nach Weihnachten keinen Spaß mehr. Also werden hier, wie jedes Jahr wieder ein paar unfertige Karten liegen bleiben. Ok, dieses Jahr bleiben alle Karten hier liegen. Der Wille war da. Die Zeit verstrich leider schneller als gedacht. (Sonea-Sonnenschein geht es da übrigens ganz ähnlich. Ich gratuliere aber zum Seepferdchen!)

Aber mein fester Vorsatz ist, diese Karten aufzubewahren und nächstes Jahr zu verschicken. Ganz bestimmt. Bis dahin schäme ich mich einfach ein bisschen. Continue reading…

#WIB Wochenende in Bildern 15./16. Dezember

Ein kinderloses Wochenende in Brüssel

 

Zu unseren 40sten Geburtstagen hatte ich mir mit meiner längsten Freundin gegenseitig eine Wochenendtour geschenkt. Immerhin haben wir es ein Jahr später geschafft einen günstigen Termin zu finden und einen Trip auszuwählen.

Es verschlug uns nach Brüssel.

Aufbruch am frühen Morgen. Leichtes Gepäck an warmer und bequemer Kleidung.

Mit dem Bus ging es pünktlich zum Hbf in Köln. Dort kam auch mega pünktlich unser ICE. Was es besonders zu betonen gilt. Der Zug sollte jedoch sehr voll sein, aber das Glück bescherte uns doch tatsächlich noch zwei Plätze, auf denen wir unser Frühstück zelebrieren konnten. Continue reading…

Ein Morgen, wie jeder andere- Ich wünsch mir was.

Wie läuft es derzeit bei uns?

Der Wecker klingelt. Ich schlafe fast wieder ein und schrecke vom zweiten (backup) Weckerklingeln hoch. Die Kinder schnarchen noch alle vor sich hin. Der Sohn muss als erstes pünktlich aus dem Haus, also wecke ich ihn.

Er meint, er sei müde. Zufällig meldete man mir am Abend zuvor zurück (ich war unterwegs), der Sohn hätte um 21.30 noch im Zimmer gepoltert und mit seiner Ritterburg gespielt. Aha, denk ich.

Ich treibe ihn an aufzustehen mit dem Hinweis, abends doch einfach zu schlafen, anstatt zu spielen. 

„Mama, kann ich jetzt noch ein bisschen spielen?“

„Nein! Dann hättest du früher aufstehen müssen.“ (Dazu dient nämlich das erste Weckerklingeln, eigentlich. Mit dem zweiten ist dann klar, es muss los gehen.)

„Aber Mama, ich möchte mit meiner Burg spielen!“ mault der Sohn.

Ich komme richtig zu mir und erinnere mich an den voran gegangene Nachmittag und lasse eine mütterliche Litanei los: Continue reading…

Von klingelnden Katzen, miauenden Kindern und der Vorweihnachtszeit

Neulich waren Freunde aus der entfernteren Nachbarschaft zu Besuch. Da ergab sich ein lustiger Dialog.

Das Mädchen, nennen wir es Ida, gleich alt wie unser Sirenchen, war ganz neugierig bezüglich unserer Katzen. Irgendwann fragte sie:

„Wo ist denn eure Katzenklappe?“

„Wir haben keine.“

„Aber der Kater geht doch raus! Wie kommt der denn wieder rein?“

„Der klingelt.“ entgegnete ich trocken.

Ida blickte kurz sehr irritiert. Dann lachten wir alle zusammen.

„Ne, der miaut tatsächlich. Dann lasse ich ihn rein.“

„Aber hörst du das denn?“

„Ja. Immer!“ Continue reading…

Werbung mit Spielvorstellung, Gewinnspiel und Keksrezept #hucheinkeks

Advent, Advent, der Ofen brennt, die Kekse qualmen und Mutter rennt….

Backwaren esse ich sehr gerne, die gelungene Herstellung selbiger obliegt in den meisten Fällen bei mir persönlich aber eher großem Glück.

Und so wundert es wahrscheinlich nicht, dass ich Backen mit Kindern eher anstrengend finde.
Allerdings gibt es da ganz neu ein prima Spiel. Mir kommt das gerade recht. Die Kinder spielen es sehr gerne und nehmen es bis jetzt jedenfalls als Keksebacken-Ersatz sehr gerne an.

Cookies von Huch- #hucheinkeks

Continue reading…