Steckenpferde DIY

Wenn man es nicht ganz so genau nimmt-oder Nähen für Anfänger

Bevor ich euch verrate, wie ich absolut Laienhaft diese wunderbaren Reittiere zusammengeschustert habe, ein paar Zeilen vorweg. Wen diese Anekdote NICHT interessiert, klickt einfach weiter zum Abschnitt: Anleitung

Anlass für diese Steckenpferde ist der nahende Geburtstag vom Knöpfchen. Das Kind, seineszeichens Pferdenärrin, wünscht sich zum vierten Geburtstag neben einem furchtbaren 10 Euroartikel aus Vollplastik (leider ist sie seit 3 Monaten fixiert darauf und war schon auf das Christkind sauer, weil es dieses „Rapunzel-Rapunzel-lass-dein-Haar-herunter- Schlösslein“ nicht geliefert hatte) auch noch ein Steckenpferd. Nichts anderes. Nur das.
Nun ist sie neben der Aufregung über des nahende Geburtstages auch verstimmt, dass sie nicht schon Geburtstag hatte, weil das Steckenpferd und dieses Rapunzelding so dringlich gewünscht sind.

Bei dem Steckenpferd schwante mir eine Problematik, die ich umgehen wollte. Ich habe Grund zur Annahme, dass das Sirenchen dieses Steckenpferd ebenso begehren würde und die geladenen Kindergeburtstagsgäste auch. Ich kann das verstehen.

Da dachte ich, ich bastel mal flott so ein paar Schwimmnudelsteckenpferde, wie die liebe Laura von heuteistmusik.
Leider war im ganzen Einkaufszentrum keine einzige Schwimmnudel mehr zu bekommen. Jetzt gerade fällt mir ein….im Schwimmbad hätte ich welche…(Bratpfanne auf Kopf Geräusch vorstellen)….egal.
Dann dachte ich, ich bastele Steckenpferde mit Stock und Pappköpfen, war aber im Geiste nicht ganz zufrieden damit. Es soll schon ein bisschen halten.
Dann eben Köpfe aus Socken. Da 4 Gäste zum Geburtstag geladen sind und meine drei Kinder dann natürlich auch ein Steckenpferd brauchen, hätte ich 7 große Socken gebraucht. Und wenn man einzelne Socken braucht, hat man keine. Und die Paare wollte ich nicht entbehren.
Also fiel mir ein, dass ich zum Bastelzweck einiges an ausrangierten Kleidungsstücken aufbewahre. Die Sachen sind entweder löchrig oder an manchen Stellen etwas fleckig, haben aber schöne Stoffmuster.

Also besorgte ich ein paar Holzstäbe für 1,40 je Stück im Baumarkt und kramte zu Hause alle in Frage kommenden Stoffreste hervor und begann beherzt mal damit 7 Steckenperdeköpfe auszuschneiden.

Nun zur

ANLEITUNG

Continue reading…

Als ich mal ein Smartphone-Taschen- DIY aus Filzresten machte

Auf diesem Bild sieht man meine alte Smartphone-Tasche und meine neue. Die alte, unschwer am ziemlich zerzausten Filz zu erkennen, nähte ich mir aus einer Laune heraus vor 4 Jahren. Oder sind es schon 5 Jahre? Egal. Ich bekam mein ersten Smartphone und brauchte einen Schutz und schusterte mir das gute Stück zusammen. Ich hatte es schnell lieb, denn ich trage mein Smartphone nicht in der Hosentasche. Das ist mir unbequem. Es fliegt zumeist in meinem Rucksack rum. Da schadet es nicht, weich ummantelt zu sein.

Die Filzhülle hat sich in so fern bewährt, als dass das Smartphone darin schon diverse Stürze souverän überstand und auch stets eine streifenfreie Oberfläche und Kamera hat. Es wird bei jedem Herausholen automatisch poliert. 😀 Continue reading…

Kleine Geschenke für Mädchen- Windlicht DIY

Bonbondose, Windlicht oder beides…

 

Hat man Kinder, hat man Kindergeburtstage. Und zwar nicht nur die der eigenen Kinder, sondern auch Einladungen zu Kindergeburtstagen anderer.

Und um so mehr Kinder man hat, um so mehr Einladungen bekommt man.

Ich weiß nicht wie es anderen so geht, aber mich überfordert es jedes Mal aufs Neue in der Spielwarenabteilung. Selbst wenn das Gastgeberkind klare Präferenzen hat….Es gibt so viel.

Ich versuche immer nette Kleinigkeiten auszusuchen. Dinge, die nicht viel Platz weg nehmen, die die Kinder erfreuen, vielleicht sogar nützlich oder lehrreich und natürlich auch den Geschmack treffen. So gut es eben geht. Manchmal kenne ich die Gastgeberkinder noch gar nicht und die Ideen meiner Kinder sind auch nicht immer hilfreich.

Ich mache mir wirklich immer viele Gedanken. Wahrscheinlich viel zu viel. Kindergeburtstagsgeschenke aussuchen ist bei mir eine langatmige Sache.

Manchmal sehe ich Dinge, die so alleine eingepackt nicht so viel her machen. Das wirkt dann manchmal etwas verloren.

Und so kam mir kürzlich die Idee, der Bonbongläser, bzw Windlichter.

Was man braucht: Continue reading…

Mini-Laternen für´s Fenster

Fensterdekoration für die dunkle Jahreszeit-schnell und einfach.

Der Herbst ist nun da.  Halloween und  St. Martin stehen vor der Tür. Zeit um etwas Licht ins trübe Dunkel zu zaubern.

Eines unserer Fenster wird schon von kleinen Laternen geschmückt.

Da ich meistens ziemlich planlos mit einer Idee anfange und immer das nehme, was ich gerade so zu Hause habe, ergaben sich folgende Materialien:

Ein dünner Ast aus dem Garten.

Kordel

goldbeschichteter dünner Karton (Man kann auch festes Tonkarton in der Wunschfarbe wählen)

gelbes und orangenes Transparentpapier (auch hier gehen natürlich noch andere Farben)

Schaschlikspieße

Bleistift

Lineal

Kleber

Wäscheklammern zum Fixieren der Klebelasche.

Schere

Schneidemesser und Schneideunterlage (beides muss man nicht haben, erleichtert einem aber so manchen Schnitt.)

Sowas habe ich mir mal angeschafft und ich finde es sehr praktisch.

 

Und eine Lichterkette

 

 

Los geht´s: Continue reading…

Der 5. Geburtstag vom Sirenchen

 

Das Sirenchen hatte an ihrem Geburtstag selbst zum Kindergeburtstag geladen. Also ok..ich hatte geladen. Die Einladungen dazu sahen so aus:


Da hat sie selbst ein wenig Hand mit angelegt. Die Herzchen waren ihr sehr wichtig. Und die Glitzerpunkte. Als wir die Einladungen im Kindergarten verteilten, riefen die geladenen Damen alle verzückt: „Uaaah, mit Gliiiitzer! Wie schöööön!“ 😀

Ich hatte bis heute morgen dann noch ein bisschen Angst, dass ich alles absagen müsste, wegen der Ohrenschmerzengeschichte beim Sirenchen.

Aber ich erwachte heute morgen von den Worten: „Mama, heute habe ich Geburtstag!“ Das Sirenchen strahlte mich an.

Oh, da fiel mir ein Stein vom Herzen, denn das Sirenchen erwachte nicht weinend von Ohrenschmerzen, sondern voller Vorfreude. Das war schon mal sehr gut.

Da ich am Abend davor ziemlich müde war und auch frustriert, dass mir der gewünschte und eigentlich simple Hello Kitty Kuchen nicht gelungen war….vermaledeites Fondant!!!! Continue reading…